Bruststraffung

Warum Bruststraffung?

Die Brustvergrößerung ist heutzutage der weltweit am häufigsten durchgeführte Eingriff in der ästhetischen Brustchirurgie. Sie ermöglicht eine Verbesserung des Dekolletés für ein natürliches Ergebnis dank der technischen Weiterentwicklung von Brustimplantaten und der Möglichkeit der Vergrößerung ohne Implantat durch Fetteinspritzung.

Brustimplantat

Die Brustvergrößerung mithilfe von Brustimplantaten ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem mithilfe von Prothesen das Volumen vergrößert oder die Form der Brust verbessert, eine Missbildung korrigiert oder eine Asymmetrie behoben wird.

Wie bei jedem chirurgischen Eingriff entstehen auch bei der Brustvergrößerung Narben. Sie werden in den am wenigsten sichtbaren Bereichen versteckt: je nach Fall um die untere Hälfte des Warzenhofs, in der Unterbrustfalte oder in der Achselhöhle.

Eine Nachuntersuchung ist wichtig, um den guten Verlauf des Eingriffs zu beurteilen, und das endgültige Ergebnis wird nach 3 Monaten erreicht.

Brust-Lipofilling

Die Brustvergrößerung durch Fetteinspritzung führt zu einem sehr natürlichen und harmonischen Ergebnis und hat den Vorteil, dass kein Brustimplantat erforderlich ist.

Dies ist derzeit die beliebteste Methode für moderate Brustvergrößerungen. Sie nutzt überschüssiges Fett, um eine natürliche, weiche Brust wiederherzustellen und gleichzeitig die Silhouette durch Fettabsaugung zu formen, was sie zu einer 2-in-1-Operation macht.

Dauer der Behandlung

Zwischen 2 und 3 Stunden

Wiederaufnahme körperlicher Aktivitäten

1 Monat

Kosten der Behandlung

Ab CHF 14'000.-

Termin Buchen

Ablauf der Behandlung

Bei unserem ersten Treffen werden wir gemeinsam Ihre Ziele und Erwartungen analysieren.

Während dieser Konsultation können wir Ihre Krankengeschichte zusammenstellen und die Methoden der Interventionen festlegen, die notwendig sind, um Ihren Bedürfnissen gerecht zu werden.

Wir werden auch darauf achten, Sie über Einschränkungen zu informieren, die sich aufgrund Ihrer Krankengeschichte und der genannten Behandlungen ergeben können. Wir werden auch auf prä- und postoperative Fragen eingehen, um Ihnen unsere Empfehlungen zu vermitteln und Sie über die Gesten und Reflexe zu informieren, die Sie im Falle von Komplikationen haben sollten.

Alle wichtigen Informationen werden Ihnen mündlich und schriftlich mitgeteilt. So haben Sie die Möglichkeit, eventuelle Unklarheiten zu klären, um Ihre Entscheidung zu treffen.

Dieser Termin ist vielleicht eine Gelegenheit, die Behandlung am selben Tag durchzuführen oder einen späteren Termin zu planen, wenn Sie sich dafür entschieden haben. Im Falle eines chirurgischen Eingriffs werden wir Sie über die Art der Anästhesie informieren.

Manche Entscheidungen brauchen Zeit, und es ist durchaus möglich, dass Sie mit einem persönlichen Kostenvoranschlag mit Behandlungs- und Finanzierungsplan starten. Wir werden Ihnen auch weiterhin zuhören, um Ihre Fragen zu klären.

Bei einer Schönheitsoperation kann es sein, dass Sie je nach Art des Eingriffs und Ihrer Krankengeschichte eine mehr oder weniger tiefe Anästhesie benötigen. Die Anästhesie wird in Absprache mit Ihnen und Ihrem Chirurgen ausgewählt. Manchmal ist ein präanästhesiologischer Besuch erforderlich. Für alle Anästhesien wird empfohlen, nüchtern zu sein, d. h. 6 Stunden vor der Operation nichts zu essen. Der Anästhesist kann einen Patienten ablehnen, der diese Anweisung nicht befolgt hat. Kommunikation und Vertrauen sind vom ersten Kontakt mit Ihrem Chirurgen an von zentraler Bedeutung, denn nur wenn Sie zusammenarbeiten, können Risiken neutralisiert werden.

Vollnarkose
Bei einer Vollnarkose befindet sich die Person in einem Zustand völliger Bewusstlosigkeit, der Patient ist schläfrig und schmerzunempfindlich. der Anästhesist kontrolliert und überwacht die Atmung akribisch.

Bei länger dauernden Eingriffen bevorzugen wir diese Art der Anästhesie, da sie ein höheres Maß an Komfort bietet.

Sedierte Anästhesie
Die Sedierung ermöglicht eine tiefe Anästhesie, während die Person für verbale und taktile Reize bei Bewusstsein bleibt. Der Patient kann sich entspannen, ohne sich Gedanken darüber machen zu müssen, ob er Schmerzen empfindet. Mit dieser Methode werden die Intubation und die Nebenwirkungen der Vollnarkose vermieden.

Regionalanästhesie
Unter Regionalanästhesie versteht man die Taubheit oder den Verlust von Empfindungen in einer bestimmten Körperregion mithilfe von Lokalanästhetika. Der Patient bleibt während des Verfahrens bei Bewusstsein, verspürt aber keine Schmerzen im betäubten Bereich.

Bei einer Schönheitsbehandlung ist es normal, dass Ihr Körper reagiert. Einige Symptome sind häufig und keinesfalls alarmierend. Symptome, die zu ernsthafteren Komplikationen führen können, sind selten und wenn sie auftreten sollten, steht unser Team Ihnen zur Verfügung, um sich um Sie zu kümmern.

Wenn Sie diese Symptome beobachten, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen:

  • Ein leichter Temperaturanstieg
  • Leichte Blutaustritte aus den Verbänden
  • Ein leichter Anstieg der Entzündung

Umgekehrt gilt: Wenn Sie diese Symptome beobachten, wenden Sie sich an uns:

  • Mehr als 38.5° Fieber und Schüttelfrost
  • Starke Schwellung, besonders wenn sie nur auf einer Seite auftritt
  • Starke Schmerzen und Rötung des operierten Bereichs
  • Denken Sie daran, dass Ihre Genesungszeit von der Art der Operation und von Faktoren abhängt, die für Sie persönlich relevant sind.

Wir sind alle einzigartig, daher kann die Art und Weise Ihrer Genesung nicht vollständig vorhersehbar sein. Sie beginnen einen Prozess der körperlichen, aber auch der emotionalen Veränderung. Seien Sie geduldig und lassen Sie Ihren Körper das tun, was er am besten kann. Wenn Sie Zweifel haben, sind wir für Sie da.

Häufig gestellte Fragen

Ja, die Alterung der Brüste setzt sich auch nach der Operation fort. Außerdem können sich Gewichtsschwankungen auswirken, insbesondere der Gewichtsverlust nach der Schwangerschaft.

Ja, es ist durchaus möglich, die Bruststraffung mit einer Brustvergrößerung durch Einsetzen von Brustimplantaten oder durch Lipofilling oder Transplantation von Eigenfett zu kombinieren.

Brustptose ist ein Absinken der Brust, der Warzenhof ist normalerweise vergrößert und die Brustwarze befindet sich in einer tieferen Position, außerdem gibt es einen Hautüberschuss.